Inhalt:

Informationen für Menschen mit Behinderung zur Eremitage

Informationen für Menschen mit Gehbehinderung

Übersichtsplan der Eremitage mit Wegekategorien für Rollstuhlfahrer

 

 

 

Video einer Rollstuhlfahrerin über die Besichtigung der Eremitage Bayreuth.

 

Altes Schloss Eremitage

Eingang
  • Rollstuhleingang an der Seite des Alten Schlosses über mehrere Rampen; wird vom Personal bei Bedarf geöffnet

  • Kleiner Wendekreis vor Rampen von 100 x 80 cm

  • Über eine Sprechanlage am Eingang kann Kontakt mit dem Kassenpersonal aufgenommen werden.

 

Bild: Grotte im Alten Schloss Eremitage
Innen
  • Schwellen im Schlossinneren 3-5 cm hoch

  • Türen mindestens 80 cm breit

  • Wegbelag eben

  • Wasserspiele in der Grotte nur über Stufen erreichbar, können aber durch Fenster im Schlossinnenhof angesehen werden

 

Café im Neuen Schloss

Eingang an der Rückseite des Neuen Schlosses stufenlos über Rampen

 

Hofgarten (Wege)

  • meist Kiesbelag

  • Wege im Bereich rund um die Schlösser und zu den Parkplätzen recht eben, kaum Steigungen

  • in den abgelegenen Bereichen mehr Steigungen und unebene Wege (Begleitperson hilfreich)

  • Sitzgelegenheiten vorhanden

 

Behindertenparkplätze

3 Behindertenparkplätze auf dem Besucherparkplatz am südwestlichen Rand der Gartenanlage

 

Behindertentoiletten

Bei den Behindertenparkplätzen und an der Rückseite des Neuen Schlosses


Informationen für Menschen mit Sehbehinderung

  • kein Blindenleitsystem vorhanden

  • kein Audioguide vorhanden

  • regelmäßige Führungen im Alten Schloss von Anfang April bis Mitte Oktober


Informationen für Menschen mit Hörbehinderung

  • Keine Induktionsschleife vorhanden

  • Vor Ort gibt es Informationen in schriftlicher Form.


Informationen und Plan: Anna Radtke und Thomas Tigges GbR (Stand Oktober 2015)


 
Inhalt ausblenden
Inhalt einblenden
Kontraste erhöhen
Standard verwenden